Yoga

 

Das besondere Sai Shakti Flow Yoga mit Heilenergie
 
Sai Shakti Flow Yoga kombiniert mit Heilenergie

 

Das Sai Shakti Yoga ist eine wunderbare Kombination aus Yoga und Energieübertragung. Eine Sai Shakti Yogaklasse setzt sich zusammen aus klassischem Hatha Yoga und Yogaflows aus dem Anusara und Prana Yoga Yoga und aus einer Übertragung von Heilenergie.

 

Das besondere am Sai Shakti Yoga ist, dass wir jeweils am Schluss der Yogaklasse während der Tiefenentspannung ein Gruppen-Shaktipat empfangen. Dies ist der gleiche Prozess, wie wenn bei einer Sai Shakti Sitzung für eine einzelne Person kosmische Energie übertragen wird, hier aber einfach für die Yogagruppe.

 

Die tiefe Entspannung nach einer Yogaklasse bietet die ideale Grundlage für ein äusserst wirksames Aufnehmen von  Heilenergie. Jeder Heilungsprozess geschient ursprünglich auf der Seelenebene. Je mehr kosmische Energie die Seele empfängt (durch tiefe Meditation oder durch Übertragung) umso kraftvoller entfaltet die Seele ihre Selbstheilungskräfte, die dann auch für Körper, Geist und Herausforderungen in unserem Alltag zur Verfügung stehen.

 

Das Gruppen-Shaktipat geschieht in Stille, ohne Berührung und ist rein energetisch. 

Ursprung des Yoga
 

Das Wort Yoga stammt aus der altindischen Sprache Sanskrit und heisst vereinen, verbinden. Yoga hat seinen historischen Ursprung in Indien, doch die Wurzeln tragen wir in der Form unserer ureigenen Spiritualität in uns selbst.

 

Yoga ist das älteste uns überlieferte Übungssystem für eine Entwicklung des ganzen Menschen. Yoga hat zum Ziel die individuelle Seele mit ihrem Ursprung wieder zu vereinen. Heilige und Weise Indiens haben vor Jahrtausenden den Grundstein zu Yoga gelegt, indem sie ihre Umwelt, die Natur und den Menschen studiert und daraus ihre Schlüsse gezogen haben. Daraus entwickelten sich Übungen, die den Geist wach halten, die Gedanken beruhigen, die Gefühle klären und den Körper kräftig und flexibel halten, so dass die Lebensenergie frei fliessen kann. Die verschiedensten Yogarichtungen sind so entstanden, jedoch mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Allen gemeinsam bleibt jedoch das eigentliche Ziel des Yoga, das Erkennen und Erfahren des höheren Selbst, unser Göttlicher Kern. 

 

Sprechen wir von Yoga, so ist im Westen meist der Hatha Yoga gemeint. Der Begriff Hatha besteht aus den zwei Silben Ha und Tha, was Sonne und Mond bedeutet. Wenn man zwei Pole verbindet, sie harmonisch zusammenfügt, ergibt sich erst ein Ganzes, die Einheit. Hatha als ganzes Wort verstanden wird auch mit Anstrengung übersetzt. Das Anliegen von Hatha Yoga ist somit ein klares Ja zur Anstrengung, in sich selbst die Einigung von Gegensätzen anzustreben und sich um den Ausgleich von Sonne und Mond, der männlichen und weiblichen Energie in uns zu bemühen. 

078 711 62 47
info@tulsiyoga.ch
Madeleine Da Rugna

©  2016 designed by Madeleine Da Rugna